Wir über uns - Schulkonzept

Weißt Du welche Hand welchen Satz geschrieben hat ? Für uns ist das egal.

Die Eichendorffschule liegt in der Innenstadt Offenbachs und wird von ca. 360 Kindern aus  vielen verschiedenen Nationen und Kulturkreisen besucht. Diese Vielfalt unter einen Hut zu bringen ist unsere Aufgabe. Das ist nicht immer leicht, aber wir sind stolz auf das, was wir schon geschafft haben. Bei uns wird Integration gelebt und die Kinder zeigen in ihrem täglichen Zusammensein, dass ein Miteinander der Kulturen durchaus möglich ist.
Unser Kollegium hat sich auf den hohen sprachlichen und sozialen Förderbedarf unserer Schülerschaft eingestellt und den Unterricht entsprechend konzipiert. Seit Jahren versuchen wir durch zahlreiche Nachmittagsangebote den Bedürfnissen unserer Kinder und vieler Eltern nach einer sinnvollen ganztägigen Betreuung gerecht zu werden.
Wir sind , auf unsere Antragstellung hin, in das hessische „Ganztagsprogramm nach Maß“ aufgenommen worden. Wir haben in diesem Rahmen und in Zusammenarbeit mit der Stadt Offenbach inzwischen in jedem Jahrgang eine Ganztagsklasse einrichten können. Es profitieren bis zu einhundert Kinder von diesem Angebot. In dieser Klasse arbeiten die Lehrkräfte und je zwei ErzieherInnen zusammen, die individuelle Förderung der Schüler spielt dabei eine zentrale Rolle, Unterricht und Entspannungsphasen wechseln sich, über den ganzen Tag verteilt, kindgerecht ab.

Die Eichendorffschule hat sich zum Ziel gesetzt, die Schule als Lern- und Lebensraum zu gestalten um den Bedürfnissen von Kindern und Eltern in der heutigen Gesellschaft Rechnung zu tragen.

nach oben

     
Schulkonzept der Eichendorffschule


Das Kollegium unserer Schule hat in intensiver Zusammenarbeit pädagogische Leitgedanken erarbeitet und im Schulprogramm verankert. Unsere Arbeit setzt sich folgende Ziele

  • offene Unterrichtsformen zu entwickeln, zur Integration starker und schwacher Schüler
  • die Sprach- und Lesekompetenz unserer Schüler zu verbessern
  • die Zusammenarbeit mit Eltern zu verstärken
  • die Schule nach außen zu öffnen

Die Eichendorffschule bietet verlässliche Öffnungszeiten, gemäß den jeweiligen Stufen, von 7.45 bis 13.15 Uhr. Feste Bestandteile des Schullebens sind der Morgenkreis, das gemeinsame Frühstück, Aktivpausen mit dem Spielmobil, die tägliche Bewegungszeit und die wöchentliche Gemeinschaftsstunde mit Übungen zum sozialen Lernen. In den Unterrichtsblöcken liegt der Schwerpunkt auf offenen Unterrichtsformen und fächerübergreifendem Lernen. In vielen Klassen sind dynamische Übungen und Entspannungseinheiten in den Unterricht integriert. Regelmäßig wiederkehrende Feste und Veranstaltungen bereichern unseren Schulalltag: Schulfest, Projektwoche, Tanztag, Sportwettkämpfe, Spieleolympiaden oder Adventssingen. Die Notwendigkeit, unsere Kinder auch nach dem Regelunterricht zu betreuen, ist uns seit vielen Jahren bewusst und wir versuchen so viele Wahlangebote und Aktivitäten wie möglich in den Nachmittag zu legen.

 

nach oben
 

 

Eichendorffschule erhält am 29. Juni 2013 Zertifikat "Bewegung"

In der Eichendorffschule wird Bewegung groß geschrieben

Bewegung wurde unter der Leitung unserer Sportkoordinatorin Cornelia Brückner-Wessendorf neben dem obligatorischen Sportunterricht zum feste Bestandteil unseres Schulprogramms. In allen Klassen wird die dritte Sportstunde als Bewegungsstunde durchgeführt. Das Angebot des Pausenspielmobils mit bewegungsanregenden Spielzeugen, begeistert unsere Kinder. In vielen Fächern sind bei uns bewegungsorientierte Unterrichtsformen wie Werkstatt-, Wochenplan- und Stationsarbeit üblich.

 

Schulinterne Fußballturniere werden von uns seit Jahren ausgerichtet, die Teilnahme an Bundesjugendspielen gehört für die Eichendorffkinder zum Pflichtprogramm. Darüber hinaus ist die Mitwirkung an den Stadtmeisterschaften Waldlauf, Fußball und Leichtathletik fester Bestandteil unseres Schullebens. Aufgrund von mehr als 100 teilnehmenden Kindern wurde der Eichendorffschule schon mehrfach der Pokal für die Schule mit den meisten Teilnehmern am Offenbacher Citylauf verliehen. Ein breites Angebot an sportlichen AGs rundet unser Bewegungskonzept der Eichendorffschule ab.

Frau Karla Drechsler-Schubkegel und Herr Christian Petrak vom Staatlichen Schulamt Offenbach verliehen nun der Eichendorffschule im Rahmen von „Schule & Gesundheit“ das Zertifikat „Bewegung“. Unsere Schulleiterin, Doris Renkel freute sich: „Unser Kollegium engagiert sich trotz der schwierigen finanziellen und räumlichen Bedingungen im Bereich Bewegung außerordentlich. Wir in der Eichendorffschule sind der Überzeugung, dass Kinder Bewegung brauchen und bieten unseren Schülern deshalb viele Angebote, die von den Kindern begeistert wahrgenommen werden.“ 

»Zertifikat "Bewegung" 2013

nach oben


»zurück zur Startseite

»zurück zur letzten Seite