Stadtmeisterschaften Hallenfußball 2006



Vor dem Abmarsch


Vor dem Abmarsch


Besprechung



Spieleinsatz



Torwarttraining


Spieleinsatz


Applaus

Urkunde
Urkunde
       

Hallenfußballturnier der Offenbacher Grundschulen am 22.11.2006
Ein Bericht von unserem Reporter Stefan Magin

Dieses Jahr konnte die Eichendorffschule gleich zwei Mannschaften in den Wettbewerb schicken.

Die Mannschaft Eichendorffschule II hatte ihr erstes Spiel gegen die Lauterbornschule zu bestehen. Sehr schnell war zu bemerken, dass die noch im Wettkampf  unerfahrenen Jungen und Mädchen der Eichendorffschule den spielfreudigen Lauterbornern eindeutig unterlegen waren. Trotzdem verteidigten sie wacker gegen den stetig anhaltenden Sturmlauf des Gegners. Doch es half alles nichts, und die Eichendorff II musste eine 0:4 Niederlage hinnehmen.
Auch im anschließenden Elfmeterschießen hieß es am Ende 2:0 für Lauterborn.
Leider verlief auch das zweite Spiel gegen die Waldschule Tempelsee ähnlich, beim Stand von 4:0 gelang den Eichendorffern schließlich doch noch ein Anschlusstreffer zum 4:1. 2:0 für die Waldschule Tempelsee war auch der Endstand des anschließenden Elfmeterschießens. Damit war die Mannschaft Eichendorff II leider ausgeschieden.
Für die Neulinge war dies zuerst einmal eine frustrierende Erfahrung, doch muss der Blick schon auf das nächste Turnier im Mai gerichtet werden. Einige Spieler haben sich trotz der herben Niederlagen durch ihre Spielfreude und ihren unermüdlichen Einsatz bereits für den kommenden Wettbewerb empfohlen.

Gleich mit einem Punktgewinn wurde die Mannschaft Eichendorff I belohnt, weil eine gegnerische Mannschaft kurzfristig die Teilnahme am Turnier absagen musste.
Die Spielerinnen und Spieler freuten sich nur bedingt über dieses Geschenk, viel lieber hätten sie das Spiel selbst bestritten. Motiviert bis in die Haarspitzen ging es nun zum eigentlichen zweiten Spiel gegen die Grundschule Bieber. Hier wurden die Zuschauerinnen und Zuschauer einem Spiel teilhaftig, das an Rasanz und Spannung kaum zu überbieten war. Gleich zu Beginn erwies sich die Grundschule Bieber als eine Mannschaft mit Spielwitz und unbändigem Tordrang, was die Eichendorffer mit Kampf und schnellen Kontern ausglichen. Trotzdem blieb die Partie fair und letztendlich konnte die Mannschaft der Eichendorffschule I mit 2:1 den Sieg in einem hochdramatischen Spiel für sich verbuchen. Gleicher Torstand galt auch für das Elfmeterschießen und brachte die Eichendorffschule ins Halbfinale.
Dass sich die beiden Mannschaften im Halbfinale wieder treffen würden, hätte niemand erwartet, aber die Grundschule Bieber hatte schon vorher fleißig Punkte gesammelt und  war bereit für eine Revanche. Doch diese Mal waren die Eichendorffer gleich von Anfang an konzentriert und forcierten ihr Spiel, dass sich die gegnerische Mannschaft schwer entfalten konnte. Die Mannschaft der Eichendorffschule gewann dieses Spiel mit 2:0, ebenso entschied sie das Elfmeterschießen für sich und stand nun im Finale.
Der zweite Finalist war die Mannschaft aus Lauterborn, eine spielerisch versierte Mannschaft, die mit geschickten Spielzügen den Torerfolg suchte. Die Mannschaft Eichendorff I konnte auf weiten Strecken mithalten und erkämpfte sich gute Chancen. Doch die gefürchteten Konter ließen nicht lange auf sich warten. Immer wieder konnten sie von der Verteidigung abgefangen werden, doch eine Minute vor Ende der regulären Spielzeit waren die Lauterborner am Zug und markierten mit einem herrlich angeschnittenen Ball den 1:0 Sieg. Die Eichendorffer waren geschockt. Die Freude über den errungenen 2. Platz wollte nicht aufkommen, weil der 1. Platz zum Greifen nah gewesen war. Aber auch das ist Fußball. Freude und Enttäuschung liegen ganz nah beieinander.

Erst auf dem Weg  zur Eichendorffschule löste sich die innere Anspannung der Schülerinnen und Schüler, und sie konnten sich mit einem Ergebnis anfreunden, dass viel mehr war, als schließlich alle vor dem Turnier erwartet hatten, wenn man an die Platzierungen der letzten drei Jahre denkt. Zugleich ließ diese Ergebnis wieder Freude bei den Spielerinnen und Spielern der Mannschaft Eichendorff II aufkommen, die an diesem Tag nicht so toll abgeschnitten hatte, und die froh waren, dass eine Eichendorffmannschaft so erfolgreich an dem Turnier teilgenommen hatte.

Kompliment an beide Mannschaften, die die Eichendorffschule würdig vertreten haben.
 

»zurück zu Jedes Jahr-Stadtmeisterschaften Fußball
 
»zurück zu News »zurück zur letzten Seite