Schulkonzept der Eichendorffschule

Das Kollegium unserer Schule hat in intensiver Zusammenarbeit pädagogische Leitgedanken erarbeitet und im Schulprogramm verankert. Unsere Arbeit setzt sich folgende Ziele

  • offene Unterrichtsformen zu entwickeln, zur Integration starker und schwacher Schüler

  • die Sprach- und Lesekompetenz unserer Schüler zu verbessern

  • die Zusammenarbeit mit Eltern zu verstärken

  • die Schule nach außen zu öffnen

Die Eichendorffschule bietet verlässliche Öffnungszeiten, gemäß den jeweiligen Stufen, von 7.45 bis 13.15 Uhr. Feste Bestandteile des Schullebens sind der Morgenkreis, das gemeinsame Frühstück, Aktivpausen mit dem Spielmobil, die tägliche Bewegungszeit und die wöchentliche Gemeinschaftsstunde mit Übungen zum sozialen Lernen. In den Unterrichtsblöcken liegt der Schwerpunkt auf offenen Unterrichtsformen und fächerübergreifendem Lernen. In vielen Klassen sind dynamische Übungen und Entspannungseinheiten in den Unterricht integriert. Regelmäßig wiederkehrende Feste und Veranstaltungen bereichern unseren Schulalltag: Schulfest, Projektwoche, Tanztag, Sportwettkämpfe, Spieleolympiaden oder Adventssingen. Die Notwendigkeit, unsere Kinder auch nach dem Regelunterricht zu betreuen, ist uns seit vielen Jahren bewusst und wir versuchen so viele Wahlangebote und Aktivitäten wie möglich in den Nachmittag zu legen.

  »zurück zur Startseite             »zurück zur letzten Seite