Vermischtes

Unsere Schulleiterin in Berlin bei der Bundeskanzlerin 2018

Am 5. September 2018 war unsere Schulleiterin, Alma Obradovac auf Einladung von Bundeskanzlerin Angela Merkel im Bundeskanzleramt in Berlin zu Gast.
Sie vertrat dort unsere Schule im Rahmen eines Gespräches mit Frau Bundeskanzlerin Merkel gemeinsam mit insgesamt 50 Pädagogen aus Hessen und Berlin.

Wir sagen unserer Frau Obradovac ein herzliches Dankeschön für Ihr Engagement für unsere Eichendorffschule !

 

Besuch aus dem Kultusministerium - Arbeitsgruppe DaZ-Bereich 2017

Am 4. September 2017 besuchte uns kurzfristig eine Arbeitsgruppe von 20 Personen für den DaZ-Bereich des Hessischen Kultusministeriums unter Leitung von Herrn Christopher Textor. Herr Textor ist Leiter der Stabsstelle Schulische Integration von Flüchtlingen im Referat III.A.2 im Hessischen Kultusministerium. In diesem Referat ist auch Deutsch als Zweitsprache (DaZ) angesiedelt.
Die Arbeitsgruppe wurde vom Schulchor und den Orffkindern fröhlich begrüßt.

»Bilder vom Besuch aus dem Kultusministerium 2017

nach oben

Bericht der Offenbach Post vom 12. Oktober 2016
über die Sanierung unserer Kellerräume

 

 

 

 

 

Lesen Sie den Bericht der Offenbach Post hier

 

 

 


 

 

 

 

 

 


nach oben

Pakt für den Nachmittag -
Besuch von Kultusminister Alexander Lorz 2016


Am 12. Juli 2016 besuchte uns Kultusminister  Prof. Dr. Alexander Lorz, um in einer kleinen Feierstunde die Aufnahme der Stadt Offenbach in den "Pakt für den Nachmittag" zu unterzeichnen.
Der "Pakt für den Nachmittag" ist ein Landesprogramm für freiwillige Nachmittagsbetreuung für Grundschüler. Da das Land einen Teil der Kosten übernimmt, hoffen wir unsere Kinder dadurch noch besser unterstützen und fördern zu können.

»Bilder vom Besuch des Kultusministers 2016

nach oben

 

Eichendorffschule erhält am 29. Juni 2013 Zertifikat "Bewegung"

In der Eichendorffschule wird Bewegung groß geschrieben

Bewegung wurde unter der Leitung unserer Sportkoordinatorin Cornelia Brückner-Wessendorf neben dem obligatorischen Sportunterricht zum feste Bestandteil unseres Schulprogramms. In allen Klassen wird die dritte Sportstunde als Bewegungsstunde durchgeführt. Das Angebot des Pausenspielmobils mit bewegungsanregenden Spielzeugen, begeistert unsere Kinder. In vielen Fächern sind bei uns bewegungsorientierte Unterrichtsformen wie Werkstatt-, Wochenplan- und Stationsarbeit üblich.

 

Schulinterne Fußballturniere werden von uns seit Jahren ausgerichtet, die Teilnahme an Bundesjugendspielen gehört für die Eichendorffkinder zum Pflichtprogramm. Darüber hinaus ist die Mitwirkung an den Stadtmeisterschaften Waldlauf, Fußball und Leichtathletik fester Bestandteil unseres Schullebens. Aufgrund von mehr als 100 teilnehmenden Kindern wurde der Eichendorffschule schon mehrfach der Pokal für die Schule mit den meisten Teilnehmern am Offenbacher Citylauf verliehen. Ein breites Angebot an sportlichen AGs rundet unser Bewegungskonzept der Eichendorffschule ab.

Frau Karla Drechsler-Schubkegel und Herr Christian Petrak vom Staatlichen Schulamt Offenbach verliehen nun der Eichendorffschule im Rahmen von „Schule & Gesundheit“ das Zertifikat „Bewegung“. Unsere Schulleiterin, Doris Renkel freute sich: „Unser Kollegium engagiert sich trotz der schwierigen finanziellen und räumlichen Bedingungen im Bereich Bewegung außerordentlich. Wir in der Eichendorffschule sind der Überzeugung, dass Kinder Bewegung brauchen und bieten unseren Schülern deshalb viele Angebote, die von den Kindern begeistert wahrgenommen werden.“ 

»Zertifikat "Bewegung" 2013

nach oben

 

Unsere DAZ- Kinder lernen handlungsbetont

Am Dienstag, den 26. Februar 2013 gingen unsere DAZ-Kinder (Kinder mit Deutsch als Zweitsprache), die wir in Anfänger- und Fortgeschrittenengruppen fördern, gemeinsam mit Ihren Lehrerinnen, Frau Akbas und Frau Becker auf den Offenbacher Wochenmarkt. Am Mittwoch, den 27. Februar wurde dann mit dem eingekauften Obst und Gemüse ein Joghurt-Rohkost-Müsli-Essen zubereitet und mit großem Vergnügen verspeist.
Wer sagt denn das Vokabellernen langweilig sein muss ?

Bilder vom "gesunden" DAZ-Unterricht 2013

nach oben

Eichendorffschule im Test der Offenbach Post


„Lernen in Bruchbuden?" war eine Serie der Offenbach Post überschrieben, die vor zehn Jahren Aufsehen bei Eltern, Schülern und Politikern erregte. Die Offenbach Post legte den Finger in eine Wunde, die jedoch schon länger schmerzte, betrachtet man den baulichen Zustand zahlreicher Lehranstalten. 1997 stand die „schwindelerregende Zahl" von 83 Millionen Mark im Raum, die Offenbach „in den kommenden Jahren für die notwendigsten Sanierungsarbeiten an seinen Schulen aufwenden muss", wie es hieß. Heute sehen Fachleute und Politik ein Sanierungsvolumen von 250 Millionen Euro...

Anfang Mai testete die Offenbach Post die Eichendorffschule. Zum Lesen Ergebnisses klicken Sie bitte auf das Bild

»Artikel der Offenbach Post

nach oben


 

Bericht über die Eichendorffschule in der Offenbach Post

Am 23. August 2012 erschien ein Bericht über die Eichendorffschule in der Offenbach Post.

Den Bericht können Sie hier lesen oder klicken Sie auf das Bild

nach oben


»zurück zu Noch mehr...

»zurück zur letzten Seite