Veranstaltungen

Autorenlesung mit Gerhard Lambrecht 2007 

Autorenlesung mit Armin Pongs 2011

Besuch des AOK Kindertheaters 2018

Besuch vom Glasbläser 2014

Besuch vom OFC bei unseren Fußball-AGs 2012

Dichtergedenksteinlegung 2014

Faschingssause    Konzert der Tiere 2007   

Laternenumzug 2012        Laternenfest 2015  

  Mathildenplatzfest

Musikalische Eröffnung der Migrationsfotoausstellung 2012

      Nikolausmarkt 2015               Nikolausmarkt 2014      

Offenbacher Gesundheitsspiele

Schachturnier 2016         Schachturnier 2015     

   
St. Martinsfeier 2016       Taiwanesischer Zirkus 2016  

 
    Wintermarkt 2016        Wintermarkt 2017    



Autorenlesung mit Gerhard Lambrecht

Autor Wolfgang Lambrecht las für die Kinder der Eichendorffschule

Am 13. September 2007 bekamen wir im Rahmen der Leseförderung Besuch von Herrn Bombelmann : Der Autor Wolfgang Lambrecht las in insgesamt 6 Lesungen für alle unsere 16 Klassen kostenlos aus seinen Kinderbüchern und hatte durchweg ein aufmerksames und dankbares Publikum.

Zum Artikel der Offenbach PostWolfgang Lambrecht nahm die Kinder mit seiner lustigen Art von Anbeginn an für sich ein: "Wer noch fehlt, hebt bitte seinen Arm, dann können wir noch warten, bis alle da sind."

Mit einem großen Repertoire an sympathisch-lustigen Stimmen hauchte er seinen Figuren Leben ein und machte ihre Bewegungen so gekonnt nach, dass die Kinder jubelten und lachten, ja er lebte förmlich die Geschichte. Da konnten unsere Kinder gar nicht anders, als mit dem Hobby-Kinderbuchautor aus Neuhof bei Fulda in die von ihm erdachte Welt einzutauchen.

Egal, ob sich der kurzsichtige Maulwurf Hubert, dank Bombelmanns Zuspruch zum Augenarzt traute oder Herr Bombelmann seine ersten Kochversuche mit harten Eiern machte, die jeweils ca. 65 Kinder jeder Lesung freuten über seine Erlebnisse. Die vorgelesenen, anschaulichen Geschichten zeichneten sich durch eine hohe sprachliche Qualität, leisen Humor und liebevolle Themenauswahl aus, die gleichzeitig ganz nebenbei auch noch solche Werte wie Geduld, Respekt, Toleranz und Hilfsbereitschaft vermittelten.

Im Anschluss an die Lesungen zeigte Wolfgang  Lambrecht viel Geduld und Humor beim Erläutern der Geschichte und beim Beantworten der Kinderfragen. Unsere Kinder waren begeistert mit großer Konzentration und Anteilnahme bei der Sache.

Herrn Lambrecht sagen wir auf diesem Wege ganz herzlich DANKESCHÖN !

»Artikel in der Offenbach Post vom 27.10.2007

nach oben

 

Autorenlesung mit Armin Pongs 2011

Das war eine tolle Lesung mit Liegestützen

Am Freitag, dem 9. Dezember 2011 war der Kinderbuchautor Armin Pongs zu Besuch an unserer Schule.
Mitgebracht hatte er seine spannenden Bücher über die Märchenfigur "Krokofil".
Unsere rund 380 Schüler kommen aus über 36 Nationen. Genau darum passt "sein Krokofil" so gut dorthin, findet Pongs. Es kommt viel auf der Welt herum und lernt dabei verschiedenste Menschen, Tiere, Lieder, Farben und Düfte kennen - gerade so wie auch an dieser Schule", meint er. Armin Pongs las für unsere Kinder nicht nur aus seinem Buch „Krokofil - Der Traumländer“, sondern spielte die Handlung zum Teil mit. Dabei gelang es dem Autor scheinbar mühelos, die Aufmerksamkeit der Kinder zu fesseln. Gekonnt nahm er die Kinder mit hinein in die Geschichte, indem er nicht nur las, sondern auch spielte. Streicht im Buch die Prinzessin dem Krokofil über den Kopf, streicht er einigen Kindern über das Haar. Verneigt sich jemand vor dem König, so verneigt sich der Autor ebenfalls.
Ihm sei es wichtig, bei Kindern die Begeisterung am Lesen zu fördern; dafür wähle er auch ungewöhnliche Wege: "Ich sage den Schülern bei meinen Lesungen zum Beispiel, dass ich immer zehn Liegestütze mache, wenn ich ein Wort falsch ausspreche. Da passen die Kinder besonders gut beim Vorlesen auf. So vergeht eine Stunde für sie wie im Flug." Welch ein Jubel als Armin Pongs tatsächlich ein „Krokodil“ entschlüpfte und er 10 Liegestützen machen musste.
Beim Rausgehen konnte man dann genau hören wie groß die Begeisterung der Kinder war, denn da fragte ein begeisterter 2. Klässer unsere Schulleiterin : „Du, Frau Renkel, kommt der Mann morgen wieder und liest uns noch mal vor ? Ich will doch so gern wissen, wie die Geschichte weitergeht…“
Wenn Sie mehr über Krokofil und seinen Autor wissen möchten, so klicken Sie einfach auf das Bild.

»Bilder von der Autorenlesung 2011

nach oben

 

Besuch des AOK Kindertheaters 2018

Bericht unserer Reporterin Cornelia Brückner-Wessendorf

Im Rahmen unserer Bemühungen die Gesundheit unserer Kinder an der Schule auf vielfältige Weise zu stärken, konnten wir eine Vorstellung des AOK Kindertheaters an unserer Schule organisieren und gleichzeitig von dem vielfältigem Präventionsprogramm, das die AOK mit zahlreichen Experten entworfen hat, profitieren.
Am Donnerstag, den 13.09.2018 fand dann die Aufführung des Kindertheaters mit dem Stück „Henrietta und die Weltreise“ in der Turnhalle unserer Schule statt.
Henrietta hat ihr Zimmer nicht aufgeräumt, ihre Hausaufgaben nicht gemacht und einen Brief der Schule verlegt. Sie streitet sich mit ihrem Vater darüber und wünscht sich dann weit weg. Gemeinsam mit dem Kochlöffel Herr Quassel beginnt sie eine Reise auf verschiedene Planeten. Dort lernen sie unterschiedliche Lebensgemeinschaften kennen und lernen mit welchen Regeln und Ritualen diese ihr Zusammenleben organisieren.
Das Theaterstück ist eines von 3 Theaterstücken des Kindertheaters, die sich alle mit dem Thema „Kindergesundheit“ beschäftigen.
Eine tolle Kulisse, schöne Kostüme und Requisiten und spielfreudige Schauspieler und Schauspielerinnen fanden bei allen Kindern großen Anklang. Eine wichtige Rolle spielten auch die verschiedenen Musikstücke, die jeweils eine inhaltliche Zusammenfassung des Geschehenen boten.
Nach Beendigung des Stückes wurde noch einmal seitens der Schauspieler auf verschiedene Elemente des Stückes eingegangen. Zum Schluss fand noch ein kleiner Exkurs zum Thema „Schauspielerei“ statt. Wie bewege ich mich wie ein Roboter und wie kann ich pantomimisch Dinge und Situationen darstellen ? Die Kinder waren begeistert und etliche Kinder äußerten anschließend den Wunsch SchauspielerIn zu werden.
Im Anschluss an das Theaterstück wurde im Rahmen eines Workshops das vielfältige Unterrichtsmaterial aus den Bereichen „ Ernährung, Bewegung, Schauspiel und Musik und psychische Gesundheit“, dem Lehrerkollegium vorgestellt.
Beim Erproben einzelner Spiel- und Bewegungssequenzen hatten auch die Lehrer und Lehrerinnen viel Spaß und durften nebenbei auch mal ihre Bauchmuskeln testen.
Besonders lobenswert fanden wir, dass jede Klasse einen Materialkoffer mit einem Unterrichtsleitfaden erhielt, sodass wir alle weiterhin, unterstützend durch das tolle Material, an den wichtigen Themen aus dem Bereich der „Kindergesundheit“ arbeiten können.

Wir sagen herzlichen Dank !

 

Besuch vom Glasbläser 2014

 

Am 9. Oktober 2014 hatten wir Besuch von einem echten Glasbläser. Sehr authentisch und mit einem echten Händchen für Kinder (nicht nur für Glas) stellte der Glasbläser seinen schon sehr alten Beruf vor. Alle Kinder waren begeistert.
Besonders in der Klasse 3a wird der Tag unvergessen bleiben, denn einer der Schüler feierte an diesem Tag seinen 9. Geburtstag. Das Geburtstagskind bekam als Dankeschön für seine Hilfe eine selbsthergestellte Weihnachtskugel.


»Bilder vom Besuch des Glasbläsers 2014
 
nach oben

 

Besuch vom OFC bei unseren Fußball-AGs 2012

Unter dem Motto „Fair play siegt!“ fand am 7. Mai eine Aktion von „Kickers Offenbach“ gemeinsam mit ihrem Partner „Lotto Hessen“ in unserer Schule statt.
Alle Kinder unserer Fußball-AG´s waren eingeladen, in unserer Turnhalle zwei Stunden mit dem Sportkoordinator des OFC, Ramon Berndroth, dem Trainer der Jugendmannschaften, Stefan Hirschberg, und zwei Spielern der 1. Mannschaft, André Hahn und Lars Bender zu verbringen.
Zu Beginn durften die Kinder Fragen an alle richten. Es gab viele Fragen u.a.: „Sind sie reich?“, „Wie viele Tore haben sie schon geschossen?“ „Wie lange trainieren sie am Tag?“ Erstaunt waren die Kinder über die Antwort, dass zum Kader der Mannschaft 30 Spieler gehören, aber natürlich nur immer 11 auf dem Spielfeld stehen dürfen.
Anschließend wurden Teams gebildet und es gab zahlreiche Aufgaben unter dem Motto: „„Gewinnen kann man nur, wenn man als Team zusammen arbeitet.“ Einen Punkt gab es für die Mannschaft, die es z.B. am schnellsten schaffte, sich nach der Größe aufzustellen oder sich auf einer Bank nach dem Geburtsdatum zu sortieren ohne miteinander zu sprechen. Das war für einige Gruppen nicht einfach.
Abschließend spielten die Teams Fußball gegeneinander und unsere Profis vom OFC spielten mit. Bevor sie sich dann verabschiedeten gab es Autogrammkarten, aber das reichte einigen Kindern nicht aus, sie ließen sich die Autogramme auch auf T-Shirt, die Haut oder ihre Turnschuhe geben.
Die Begeisterung war groß und wir sagen herzlichen Dank an Ramon Berndroth, Stefan Hirschberg, André Hahn, Lars Bender und dem ganzen OFC.

»Bilder vom Besuch des OFC 2012

nach oben

 

Dichtergedenksteinlegung 2014

 

Am 20. März 2014 wurde der vom "Club der Raren Schreibkunst" gestiftete Dichtergedenkstein für den Namenspatron unserer Schule Joseph von Eichendorff in einer kleinen Feierstunde gelegt.

»Bilder von der Gedenksteinlegung 2014

nach oben

 

Faschingssause

An Fasching feierten wir mit allen unseren Kindern eine große Faschings-Sause in unserer Turnhalle. Die Lehrerinnen und Lehrer hatten die Turnhalle mit liebevoll gemalten Plakaten, die Stefan Magin mit seiner Klasse hergestellt hatte, geschmückt. Frau Brückner-Wessendorf und Frau Müller heizten unseren Kindern mit fetzigen Tänzen und lustigen Faschingsliedern kräftig ein. Polonaise, Dr. Wulle und Laurentia lernten auch unsere Kleinsten aus dem Vorlaufkurs in Windeseile.
Ja, und die Frage, ob Fasching eine deutsche oder multikulturelle Angelegenheit ist, können wir eindeutig beantworten : Wenn Kinder aus 36 Nationen fröhlich „Offenbach Helau !“ rufen, dann ist Fasching was für Offenbacher !

»Bilder von der großen Faschingssause 2017
»Bilder von der großen Faschingssause 2015
»Bilder vom Turnhallenfasching 2013
»Bilder von der großen Faschingssause 2012
»Bilder von der großen Faschingssause 2010
»Bilder von der großen Faschingssause 2008
»Bilder von der großen Faschingssause 2007
 

nach oben

 

"Konzert der Tiere" zu Gast in der Eichendorffschule

Am 4. Dezember 2007 gastierte das "Konzert der Tiere" in der Eichendorffschule. Alle unsere Kinder sahen das Instrumentenkundestück.
Im Wald soll ein Konzert stattfinden, aber eine große Wolke hat die Sonne bedeckt und  es herrscht Dunkelheit im Wald. Die Tiere versuchen auf verschiedene Weise die Wolke zu vertreiben, wobei  jedem Tier ein passendes Instrument zugeordnet worden ist. Sehr eindrucksvoll übernahm ein Schauspieler die verschiedenen Tierrollen, die Kinder hörten gespannt den Klängen der verschiedenen Instrumente und das Stück machte, so wie angekündigt, "Lust auf das Hören symphonischer Musik und das Erlernen eines Instruments".
Die Kinder der 3. und 4. Klasse durften anschließend noch an der Instrumentenschau teilnehmen. Hier wurden die verschiedenen Instrumente vorgestellt, die Kinder konnten alle Orchesterinstrumente ausprobieren und es wurden viele Fragen beantwortet.

»Bilder vom "Konzert der Tiere"

nach oben

 

Laternenfest 2015
Sankt-Martin-Treppenhauskonzert und Laternenfest

Um das Fest der Nächstenliebe und der Barmherzigkeit zu feiern, haben die Klassen 2a und 2d mit ihren Musiklehrerinnen Lara Schumann und Elisabeth Auth am 11. November 2015 ein Treppenhauskonzert gestaltet.
Die Klasse 2a präsentierte unter Leitung von Lara Schumann ein kleines szenisches Spiel, in dem die gute Tat des Sankt Martins und sein Leben dargestellt wurden, die noch heute der Grund für Sankt-Martins- und Laternenfeste sind.
Die Klasse 2d trug das von Elisabeth Auth extra für dieses Fest komponierte Lied „Wir wollen teilen“ vor, in welchem die noch heute anhaltende Bedeutung des Sankt-Martin-Festes zum Ausdruck kam. Zum Abschluss des Treppenhauskonzertes sangen alle gemeinsam die bekannten Laternenumzugslieder „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne“.

Am Nachmittag des 11. November fand dann der große Laternenumzug statt. Um 17 Uhr ging es auf unserem Schulhof los. Rund 250 Kinder beleuchteten mit ihren vielen Laternen den Weg durch das umliegende Wohngebiet und sangen zur Gitarre, die unser Lehrer Andreas Schmidt mitgebracht hatte, Laternenlieder.

Vielen herzlichen Dank
an alle unsere Eltern, die ihre Kinder begleiteten,
-  allen Eltern, die sich bereit erklärt haben, die Straßen abzusperren oder
   Getränke und Weckmänner zu verkaufen,
-  an unseren Förderverein und
-  die Eltern-AG,
   die uns finanziell bei den Getränken und Weckmännern unterstützt und
   sogar für unsere neuen ersten Klassen die Weckmänner gesponsert haben !

Ohne Ihre Unterstützung wäre dieses tolle  Laternenfest nicht möglich gewesen !

»Bilder vom Laternenfest 2015

nach oben

 

Laternenumzug der 1. Klassen und der Vorklasse
am 12. November 2012

"Kommt, wir woll'n Laterne laufen..." - unter diesem Motto luden die Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher der 1. Klassen, wie auch Frau Kretschmar von der Vorklasse zum Laternenumzug am 12. November 2013 ein. Gemeinsam machten sich Kinder, Eltern und Großeltern, Lehrer und Erzieher, Freunde und Bekannte von der Schule aus auf dem Weg Richtung Mainufer. Es wurden Laternenlieder gesungen und ein Martinspiel vorgeführt. Zum Schluss wurde bei einem kleinen Feuer in Gedanken an den Heiligen St. Martin Brot geteilt.

»Bilder vom Laternenumzug 2012

nach oben

 

Musikalische Eröffnung der Fotoausstellung
des Ausländerbeirates der Stadt Offenbach
unter Mitwirkung unseres Schulchores und des Orffkurses

Unser Schulchor unter Leitung von Marcella Bomba und die Orffkinder unter Leitung von Gudrun Müller waren am 17. September 2012 eingeladen die Fotoausstellung des Ausländerbeirates der Stadt Offenbach musikalisch zu eröffnen.
Unsere Kinder machten ihre Sache wirklich prima, sangen und spielten mit viel Temperament und erntete viel Lob von Oberbürgermeister Horst Schneider und Stadtrat Stefan Färber.


Wir sagen allen Beteiligten vielen Dank !

»Bilder von der Ausstellungseröffnung 2012

nach oben

 

Nikolausmarkt unseres Fördervereins 2015
Nikolaus, Weihnachtsengel und leuchtende Kinderaugen

Am 4. Dezember 2015 veranstaltete der Förderverein der Eichendorffschule gemeinsam mit dem Team des Elterncafés zum zweiten Mal einen großen Nikolausmarkt. Die Kinder sangen unter Leitung von unserer Referendarin Elisabeth Auth unterstützt von Andreas Schmidt an der Gitarre weihnachtliche Lieder.

Niedliche Kinderbasteleien und Selbstgebackenes von den Müttern des Elterncafés wurden von begeisterten Kinderverkäufern angeboten. Der Nikolaus, dem sein ganz persönlicher Weihnachtsengel mit helfenden Händen zur Seite stand, beschenkte die Kinder mit Mandarinen und Schokoladennikoläusen. Lara aus der 3. Klasse zupfte vorsichtig und wunderte sich : „Huch, der Bart ist ja echt !“
Zur Stärkung konnten sich die zahlreichen Besucher mit frisch gebackenen Waffeln vom Schulkiosk, Fruchtcocktails und einem Spezial-Erkältungstrunk laben. Alma Obradovac, unsere kommissarische Schulleiterin, freute sich mit dem Vorsitzenden unseres Fördervereins, Boris Miller : „Bei uns im Eichendorf(f) ist Integration einfach zu Hause. Hier feiern heute Kinder und Eltern aus fast 40 Nationen gemeinsam friedlich das Nikolausfest. Da freut sich bestimmt auch der echte Nikolaus von Myra, wie sehr seine Legende bei uns die Kulturen verbindet.“

»Bilder vom Nikolausmarkt 2015

nach oben

 

Nikolausmarkt unseres Fördervereins 2014

Am 5. Dezember 2014 veranstaltete unser Förderverein gemeinsam mit dem Team des Elterncafés zum ersten Mal einen großen Nikolausmarkt. Mit einem offenen Singen unter Leitung von Marcella Bomba wurden alle Besucher gleich zu Beginn weihnachtlich eingestimmt. Niedliche Kinderbasteleien und Selbstgebackenes von den Müttern des Elterncafés wurden von begeisterten Kinderverkäufern angeboten. Der Andrang beim Nikolaus, der kleine Kindergeschenke verteilte, war riesig. Da brauchte man schon ein wenig Geduld bis alle 380 Kinder den Nikolaus persönlich kennenlernen durften. Zur Stärkung konnten sich die vielen Besucher am enormen Kuchenbuffet, das von unseren Eltern  gespendet wurde, laben. Alma Obradovac, unsere kommissarische Schulleiterin, war sich mit dem Vorsitzenden unseres Fördervereins, Boris Miller einig : „Das war ein beeindruckender Erfolg für den Förderverein unserer Schule. So eine tolle Stimmung ! Das Einzige, was fehlte, waren ein paar Schneeflocken.“

Wir sagen allen fleißigen Helfern herzlichen Dank !

»Bilder vom Nikolausmarkt 2014

nach oben


 

Offenbacher Gesundheitsspiele



Am 28. Juni 2016 nahmen Kinder unserer 4. Klassen an den 1. Offenbacher Gesundheitsspielen in der Edith-Stein-Schule teil.


»Bilder von den Offenbacher Gesundheitsspielen 2016

2018
Am  13. Juni 2018 nahmen unsere Klassen 4b, 4c und 4d an den Offenbacher Gesundheitsspielen teil. Die Offenbacher Gesundheitsspiele werden von der Edith Stein Schule gemeinsam mit verschiedenen Partnern gestaltet. Unsre Kinder besuchten verschiedne Workshops. Da gab es : Gesunde Pausenbrotgesichter (Rotary Club), Gesundheitscheck/Gewichtsstatistik (Gesundheitsamt), eine Ausstellung zum Thema Gesundheit (Rotary, AOK, Suchtzentrum Wildhof), viele Bewegungsangebote und den Gesundheitsunterricht bei dem Schüler Schüler unterrichten.

Den Organisatoren und Sponsoren der Offenbacher Gesundheitsspiele sagen wir vielen Dank !

»Bilder von den Offenbacher Gesundheitsspielen 2018

nach oben

 

Schachturnier 2016

Einzelmeisterschaften im Schach der Offenbacher Grundschulen

 Mit 7 Erstklässlern nahmen wir in diesem Jahr erstmals an den Einzelmeisterschaften im Schach teil, nachdem unsere Schule im vergangenen Jahr bereits einmal an dem Wettbewerb der Vierermannschaften teilgenommen hatte.
Organisiert hatte diese Meisterschaften wie immer  die „Vereinigte Schachgesellschaft 1880 Offenbach e.V.“
Die Konkurrenz war groß, es beteiligten sich ca. 70 Schüler und Schülerinnen von 7 unterschiedlichen Offenbacher Grundschulen.
Gespielt werden mussten je 5 Partien und es verlangte große Konzentration, die über 3 Stunden aufrechterhalten werden musste. Stand nach einer Spielzeit von 15 Minuten kein Sieger/keine Siegerin fest, dann wurde das Ergebnis von Schachexperten des Vereins aufgrund des Spielstandes ermittelt.
Zahlreiche Teilnehmer und Teilnehmerinnen spielten schon seit längerer Zeit Schach, teils angeregt durch die Eltern, teils organisiert in einer Schach-AG in der Schule, teils nehmen sie am Schachtraining der Schachgesellschaft teil. Unsere Anfänger versuchten sich trotz allem tapfer zu schlagen und so gelang dem ein oder anderem auch einmal eine Partie für sich zu entscheiden. Belohnt wurden alle Kinder mit einer Urkunde und einer Medaille, die Bestplatzierten erhielten einen Pokal.

»Bilder vom Schachturnier 2016

nach oben

 

Schachturnier 2015

Zum ersten Mal nahmen in diesem Jahr Schüler unserer Schule an den Offenbacher Schachmeisterschaften der Grund- und weiterführenden Schulen teil. Wir konnten zwei Mannschaften melden, die am Teamwettbewerb der Vierermannschaften teilnahmen. Betreut wurden die Dritt- und Viertklässler der Ganztagsklassen von Frau Litzbach, einer Erzieherin aus dem Ganztagsbereich, die sich spontan bereit erklärt hatte, die Kinder bei diesem Wettkampf zu betreuen.
Mit viel Spaß und Siegeswillen wurden die Figuren auf dem Schachbrett hin- und hergezogen, zwischendurch gab es Tipps und Erklärungen der Damen und Herren der Vereinigten Schachgesellschaft 1880 Offenbach e. V, die federführend das Schachturnier veranstaltet hatten. Auch wenn unsere Teilnehmer des Öfteren „Schachmatt“ gesetzt wurden, machte es allen viel Freude und schließlich konnte doch noch eine unserer Mannschaften einen mittleren Tabellenplatz erzielen.

»Bilder vom Schachturnier 2015

nach oben

 

St. Martinsfeier am 11. November 2016

Geteilte Freude ist doppelte Freude !

Unter diesem Motto trafen sich am 11. November 2016 die Kinder des Jahrgang 1 und die Vorklassenkinder mit ihren Lehrerinnen und Lehrern, Erzieherinnen und Teilhabeassistentinnen in der Turnhalle zu einer kleinen St. Martinsfeier. Auch die Schulleitung Frau Obradovac, die Sekretärin Frau Maurer, Frau Brönner und Herr Bauer von der Schulsozialarbeit, sowie Frau Weyer vom Schulkiosk folgten der Einladung. In der dunklen Turnhalle leuchteten die von den Kindern zuvor gebastelten Lichtertüten um die Wette. Kinder aus der Klasse 1c spielten die Legende vom Heiligen Martin nach, es wurden gemeinsam Martinslieder gesungen, sowie Brot und Licht geteilt. Die Klasse 1a verzauberte mit einem Lichtertanz.
Am Ende waren sich alle einig : "So wie St. Martin will ich werden, wie St. Martin möchte ich sein ! Andren Gutes tun auf Erden, dafür bin ich nicht zu klein !"

»Bilder von der St. Martinsfeier 2016

nach oben

 

Besuch des Taiwanesischen Zirkus 2016

Am 16. Und 17. Februar 2016 durften die Kinder unserer 2., 3. und 4.Klassen einen Ausflug in die Anne-Frank-Schule machen.
Dort trat die taiwanesische  „Chio-Tian Folk Drums & Arts Troupe“ in der Turnhalle der Anne-Frank-Schule in Offenbach auf. Die Truppe spielte mit ihren Trommeln und Gongs und auch mit Tanzchoreographien Stücke aus traditionellen taiwanesischen Tempelfesten, und zeigte auch moderne Elemente des heutigen Taiwan, z.B. Live-Rockmusik. Die äußerst imposante einstündige Vorstellung durften unsere Kinder gemeinsam mit Schülern der Anne-Frank-Schule sogar kostenlos genießen. Anlässlich des Chinesischen Neujahrsfestes sendete OCAC Taiwan (Overseas Community Affairs Council) die  taiwanesischen Künstler in einer “Goodwill Mission” nach Europa, um die Kultur und Schönheit Taiwans zu präsentieren. Der deutsch-taiwanesische Frauenverein Frankfurts, dessen Vorsitzende in familiärer Verbindung zu einer Lehrerin der Eichendorffschule steht, machte den Auftritt der Truppe möglich. Unsere Kinder und Lehrkräfte waren von der Show fasziniert und werden bleibende Eindrücke behalten.


»Bilder vom Besuch des Taiwanesischen Zirkus 2016

nach oben

 

Wintermarkt unseres Fördervereins 2017


Am 15. Dezember 2017 veranstaltete der Förderverein der Eichendorffschule zum vierten Mal einen großen Wintermarkt. Niedliche Kinderbasteleien und Selbstgebackenes wurden von begeisterten Kinderverkäufern angeboten. Zur Stärkung konnten sich die zahlreichen Besucher mit frisch gebackenen Waffeln vom Schulkiosk stärken und dort niedliche Keksbasteleien erwerben, die unsere Frau Weyer wieder liebevoll hergestellt hatte.

Genutzt wurde der Wintermarkt auch von unserem Eltern für eine vielbeachtete Unterschriftenaktion zum Erhalt unserer Schulsozialarbeit.

Vielen Dank dafür !

»Bilder vom Wintermarkt 2017

nach oben

 

Wintermarkt unseres Fördervereins 2016


Am 9. Dezember 2016 veranstaltete der Förderverein der Eichendorffschule gemeinsam mit dem Team des Elterncafés zum dritten Mal einen großen Wintermarkt. Niedliche Kinderbasteleien und Selbstgebackenes von den Müttern des Elterncafés wurden von begeisterten Kinderverkäufern angeboten. Zur Stärkung konnten sich die zahlreichen Besucher mit frisch gebackenen Waffeln vom Schulkiosk stärken, die unsere Frau Weyer wieder liebevoll hergestellt hatte.

Der Nikolaus, dem wieder sein ganz persönlicher Weihnachtsengel mit helfenden Händen zur Seite stand, beschenkte die Kinder wieder mit Mandarinen und Schokoladennikoläusen, die der Förderverein gestiftet hatte.
Vielen Dank dafür !

»Bilder vom Wintermarkt 2016

nach oben


»zurück zu Noch mehr...

»zurück zur letzten Seite