Eichendorff in concert 2017

„Die Schöne und das Biest“ besuchen den „Schwanensee“
Sechste Konzert-Reihe an der Eichendorffschule

„Eichendorff in concert“ hieß es zum sechsten Mal für drei Tage ab dem 7. Juni 2017 bei uns in der Eichendorffschule. Schulchor, Orff-Kurs, die Klassen 1c und 2e und alle 4. Klassen gestalteten unter Leitung ihrer Musiklehrerinnen Gudrun Müller, Marcella Bomba und Elisabeth Auth insgesamt sechs 60minütige Konzerte mit einem sehr abwechslungsreichem Programm.
Bei einem südamerikanischen Calypso und Aktuellem aus den Charts wurde der Chor von den Orffkindern wie von einer Band fetzig und groovig unterstützt. Stimmungsvolles Highlight des diesjährigen Konzertes : „Die Schöne und das Biest“, ganz aktuell in den Kinos zu sehen, als herausragendes Stück vorgetragen vom Schulchor mit seinen charmanten Solosängerinnen, hier zauberhaft schön begleitet von den Orffkindern.

Die Schüler unserer 4. Klassen präsentierten den „Ungarischen Tanz Nr. 5“ von Johannes Brahms (Klasse 4c), spielten Tschaikowskys „Tanz der kleinen Schwäne“ aus „Schwanensee“ (Klasse 4a) und gar den kompletten dritten Satz der 4. Symphonie von Robert Schumann (Klasse 4d). Das hatte für eine Grundschule schon ein ungewöhnlich hohes Niveau.
Wir sind eine Grundschule, die im Rahmen von „Schule & Gesundheit“ mit dem Zertifikat „Bewegung“ ausgezeichnet wurde, und da durften Tänze nicht fehlen : Unsere Klasse 1c führte niedlich verkleidet zur Livemusik der Klasse 4b einen schwungvollen amerikanischen Volkstanz vor und als cooles Kontrastprogramm gab es von unserer Klasse 2e den „Uptown Funk“ zu sehen. Die beiden Tänze wurden von unserer Musiklehrerin Elisabeth Auth choreographiert und einstudiert. Unsere Frau Auth sorgte am Mischpult auch für den guten Ton.
Das Elterncafé sorgte wieder mit einem Buffet voller internationaler Köstlichkeiten anschließend für Gelegenheit zur Stärkung und zum Verweilen.

Unter unseren Gästen : Bürgermeister Peter Schneider und  die Amtsleiterin des Staatlichen Schulamts Offenbach, Susanne Meißner. Beide zeigten sich sehr beeindruckt vom hohen Niveau der Konzertqualität. Unsere kommissarische Schulleiterin Alma Obradovac freute sich : „Ich kann mir die Eichendorffschule ohne unser umfangreiches Musikleben gar nicht mehr vorstellen. Unsere Kinder gestalten im Laufe ihrer Grundschulzeit die Einschulungsfeiern, das Treppenhaussingen im Advent, einen musikalischen Besuch im Altenheim St. Elisabeth, eine Weihnachtsfeier für die ganze Schule, eine Verabschiedungsfeier und die Schulkonzerte musikalisch mit. Das sind insgesamt sechs Großveranstaltungen, in denen sie lernen, die eingeübten Lerninhalte genau wie beim Leistungssport hochkonzentriert und punktgenau abzurufen. Ich bin immer wieder begeistert und dankbar, zu welch unglaublichen Leistungen unsere Kinder an dieser Brennpunktschule fähig sind.“

Die Bilder sind eine Mischung aus allen sechs Konzerten.



 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 


 


 


 


 

 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 

 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 


 


 


 


 

 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 
nach oben


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 


 



 

Artikel in der Offenbach Post vom 12.7.2017
»zurück zu Jedes Jahr

»zurück zur letzten Seite